. . Home | Kontakt | Sitemap | Impressum | Sponsoren | EN MÄRCHENLAND - Deutsches Zentrum für Märchenkultur

AUFRUF ZUM 9. INTERNATIONALEN SCHÜLERWETTBEWERB 2016

„Auf die Dauer hilft nur Doppel-Power! (Super)Heldinnen und (Super)Helden in Aktion.“

Stellt euch vor, welche Abenteuer und Heldentaten ihr als Ronja Räubertochter & Birk Borkasohn, Wonder Woman & Superman, Hänsel & Gretel, Kai & Gerda oder als die Londoner Peter, Susan, Edmund & Lucy Pevensie erleben könntet! Wolltet ihr nicht schon immer mal die Welt von einem Bösewicht erlösen oder einen geheimen Schatz vor dem Zugriff einer dunklen Macht retten? Doch vielleicht möchtet ihr lieber zwei verfeindete Familienclans miteinander versöhnen, wie Ronja und Birk? Natürlich könnt ihr auch ein ganzes Königreich von einer bösen Königin befreien, wie die vier Geschwister aus London. Doch all diese Abenteuer konnten unsere Heldinnen und Helden nicht alleine bestehen – das war nur gemeinsam möglich! Lasst eurer Fantasie freien Lauf und schreibt Balladen über eure märchenhaften Wundertaten als (Super)Heldinnen und (Super)Helden, die zusammen Abenteuer bestehen.

(…) Schon bald danach kam Staatsbesuch, Kamele schritten stolz im Zug Sie trugen eine Herrscherin zu Salomos Palaste hin. Die Königin von Saba kam und sagte ohne Scheu und Scham: „Ich suche hier den klügsten Mann und diesen liebe ich sodann.“

(…) Die Königin von Saba sagte, dass dieses träumen ihr behagte: „Noch besser aber seien Taten, er solle rasch ein Rätsel raten. „Sieh diese Blumen!“ lockte sie: “So schöne hattest du noch nie. In meinem fernen Heimatland, da lebt ein Meister weit bekannt, der machte neun aus Wachs und Stroh, hör zu mein lieber Salomo. Du siehst jetzt zehn, du bist doch klug, betrachte sie und riech und such. Und find die Zehnte, denn nur diese erblühte einst auf grüner Wiese. Gelingt es dir folgt bald der Lohn, du darfst, naja, du weißt es schon.“

Der kluge König Salomo war sehr erfreut und sprach: “OHO!“ Er ging zum Blumenstrauße hin und prüfte ihn mit manchem Sinn, mit Auge, Nase auch der Hand, dass er nur schnell die Zehnte fand. Jedoch... sie waren alle gleich und Salomon der wurde bleich.

(…) Wie er so dachte, hörte er wie jemand sagte: “Ist nicht schwer! Denn ich bin hier und helfe dir! Du warst sehr gnädig einst zu mir als ich in deine Nase stach und bettelnd dir zu Füßen lag. Jetzt such ich aus dem Blumenstrauß die echte Rose für dich raus!“

Zuerst war Salomo erstaunt, dann aber war er gut gelaunt. Ganz fröhlich wurde seine Miene, denn vor ihm saß: die kleine Biene! Die flog geschwind zum Blumenstrauß und - streckte - ihren -Rüssel aus!

(…) Der kluge König Salomo war dankbar und von Herzen froh. Mit echter Rose ging er hin zu Sabas schöner Königin. Die küsste ihn. Sie ließ ihn beben und wie auf weichen Wolken schweben. Denn nun geschah nicht dann und wann, was jeder sich wohl denken kann.

Wenn euch dereinst ein Bienlein sticht, ertragt den Schmerz, erschlagt es nicht. Der Stachel bleibt nicht ewig sitzen, warum sich also gleich erhitzen. Vielleicht macht euch das Bienlein froh, wie einst den König Salomo.

Anlässlich der 27. Berliner Märchentage sind deutschsprachige Schüler der 4., 5. und 6. Klassen aus aller Welt eingeladen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und märchenhafte Balladen zu dichten. Einsendeschluss ist der 15. Juni 2016.

Ausführliche Infos zum Wettbewerb ...

Arbeitshinweise
Im Rahmen einer Unterrichtseinheit über Balladen könnte deren Aufbau und Sprache, anhand von Textbeispielen wie Adelbert von Chamissos „Das Riesenspielzeug“ oder Friedrich Schillers „Kassandra“ besprochen werden. Einzeln oder in kleinen Gruppen können die Schüler das Gelernte anwenden und ausprobieren, eine Handlungsabfolge in Versform zu verfassen. Die Gedichte sollen mindestens 4 Strophen, aber nicht mehr als 60 Zeilen haben, wobei die Metrik nicht in jedem Fall beachtet werden muss.

Die Kinder sollen 10 der folgenden Begriffe verwenden:
Abendstunde, Abenteuer, abscheulich, Angst, ängstlich, Anzug, arm, Böse, Dolch, dunkel, erlaucht, erlösen, Erscheinung, erwarten, erzürnt, Fee, Frau, Freund, freundlich, Freundschaft, funkelnd, Furcht, fürchten, Gelächter, Gemäuer, gemeinsam, Geräusch, Gut, groß, glimmen, glitzernd, heiter, heldenhaft, Herz, Hitze, Jüngling, Kleid, Knabe, Kraft, kräftig, Lachen, Leben, leuchten, lichtdurchflutet, Liebe, liebreizend, Macht, mächtig, Mädchen, magisch, Maid, Mann, märchenhaft, maßlos, Mittag, Mitternacht, Mondlicht, Morgenrot, Ohnmacht, Reichtum, Reiz, Rettung, Rose, Ruhm, Saal, Schatten, schauerlich, schimmern, schön, Schönheit, See, Sonne, Spaß, Superkraft, süß, Tanz, Turm, trocken, unheimlich, unermesslich, Verwandlung, Waffe, Wasser, Wetter, Wucht, Wunder, Wut, Zauber, zusammen

Da pro Klasse nur 3 Beiträge eingereicht werden dürfen, können die Schülerinnen und Schüler selbst abstimmen, welche Märchenballaden ihre Klasse beim Wettbewerb vertreten sollen. Es dürfen höchstens zwei Kinder an einer Ballade zusammen arbeiten.

Malwettbewerb:
Kinder, die lieber zeichnen, dürfen ihre Illustrationen passend zu den Balladen einsenden. Wir freuen uns über Klassenprojekte mit einem einheitlichen Layout, aber auch über Arbeiten von Einzelkünstlern. Es gibt keine Vorgaben hinsichtlich der Größe und Art der Bilder. Bitte einen Bildtitel mitsenden! Es dürfen höchstens zwei Kinder an einem Bild zusammen arbeiten.

Bitte beachten Sie, dass der Malwettbewerb vom Schreibwettbewerb unabhängig ist und die Bilder separat bewertet werden. Deswegen senden Sie uns Balladen und Gemälde bitte auf gesonderten Blättern.

Preise:
Prämiert werden die zwölf schönsten Märchenballaden gemeinsam mit den zwölf gelungensten Bildern, die im Märchenkalender 2017 veröffentlicht werden. Den ersten zwölf Plätzen winken märchenhafte Sachpreise und den ersten drei Plätzen sogar eine Einladung zur feierlichen Preisverleihung in Berlin!

Die Jury
Die eigens für den Wettbewerb einberufene Jury wird in geheimer Wahl die besten Märchenballaden und Bilder bestimmen.

Balladen (möglichst per E-Mail) und Bilder an:
Märchenland e.V.
Betreff „Wettbewerb“
Spreeufer 5
10178 Berlin

E-Mail: marschall@maerchenland-ev.de

Einsendeschluss ist der 15. Juni 2016

Bitte unbedingt folgende Angaben mitsenden, damit es nicht zu Verwechslungen kommt: Name, Anschrift und Email-Adresse der Schule, Klasse und Namen der Autoren/Maler und des verantwortlichen Lehrers.

Wir wünschen allen Kindern viel Spaß beim Dichten, Reimen und Malen und freuen uns auf viele wunderbare Einsendungen!

(Ergebnisse sind erst im November 2016 zu erwarten. Wir bitten daher um Geduld.)

In Zusammenarbeit mit den Bildungsministerien Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.

Mit der Einsendung der Texte und Bilder räumen die Autoren und Künstler bzw. deren gesetzliche Vertreter die Nutzungsrechte an Märchenland e.V. zur Veröffentlichung, Vervielfältigung und Verbreitung im Märchenkalender 2017 und in sonstigen Printmedien sowie zur öffentlichen Zugänglichmachung im Internet und zur ausschnittweisen Nutzung und Bearbeitung ein, sofern die Werke zu den Gewinnern zählen. Die Beiträge dürfen nicht bereits bei anderen Wettbewerben eingereicht worden sein.



 



Der Märchenkalender ist bei MÄRCHENLAND auf Anfrage erhältlich. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail mit dem Betreff „Märchenkalender“ an info@maerchenland-ev.de oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter
030 34709479.

Märchenkalender

Märchenkalender 2016 Titel
Märchenkalender 2016 Monat